Aristeia! Decks: Sugarboss‘ Denial

Aristeia! - Titelbild Core Box

Aristeia! erlaubt durch den Einsatz von bestimmten Taktiken einiger Charaktere als auch von besonderen Switches starke Powerplays. Das kann für unerfahrene Spieler durch aus frustrierend sein.

Doch was wäre, wenn man ein Team hätte oder ein Team draften könnte, das solche Powerplays kontert?

Der Spieler Brunmar hat in einer internationalen Liga ein solches Team erfolgreich zusammengestellt. Er spielte bei dem Event mit dem MOBA-Mod ein Team aus Axl Steel, Moochild, Taowu, Koorie Queen, Final Boss, Laxmee, Valkyrie, Eclypse, Hippolyta und Gata und gewann das Event mit sechs deutlichen Siegen mit jeweils 4 TP in sechs Spielen und im Gesamten 24 TP und 48 VP.

Dabei setzte er oft auf die Kontrolle seiner Charaktere über Würfelergebnisse, Bewegung, Sicht und Taktiken und damit ein für die Gegner sehr nerviges Setup rund um Sugardaddy Final Boss:

Der Draft

  • FINAL BOSS: Ohohoh, Suprise!, Chimera Ram
  • TAOWU: No!, Confusion
  • LAXMEE: Atom, Team Upgrade
  • für den vierten Charakter gibt es zwei Varianten:
    • GATA: Go All-out, Swerve
    • ECLYPSE: Veil of Darkness, Luxumbra
  •  DECK: Sterling Forge

Wofür könnte der Gegner seine No!-Karte einsetzen?

Die stärkste Karte hier ist definitiv Confusion, die im Idealfall die Runde des Gegners auf zwei Aktivierungen beschränken kann, wenn man einen gegnerischen Aristo früh in einer Runde ausschaltet und dann später Confusion spielt, um einen aktiven Charakter gegen diesen auszutauschen.

Atom ist hier zwar auch stark, aber Confusion kann eine ganze Runde ruinieren.

Aristeia! - Final Boss - Character CardAristeia! - Final Boss - Ohohoh, suprise!Aristeia! - Final Boss - Chimera Ram

Aristeia - Taowu - CharakterkarteAristeia - Taowu - No! Aristeia - Taowu - Confusion

Aristeia - Laxmee - Charakterkarte Aristeia - Laxmee - AtomAristeia - Laxmee - Team Upgrade

Aristeia - Gata - Charakterkarte Aristeia - Gata - Go All-out Aristeia - Gata - Swerve

Die Combo

Wer Gata und Final Boss spielt, hat ohnehin alle meine Sympathien. Aber kann dieses Team im Gesamten funktionieren? Vor allem Final Boss gilt als solide, aber nicht als stark und schon gar nicht als jemand, der das Team alleine trägt. Und Taowu ist generell schwierig zu spielen.

Zudem sei anzumerken, dass das Team am ehesten für gemischte Aufstellungszonen geeignet ist. Beginnt man auf gegenüberliegenden Aufstellungszonen, wird man in Runde eins sehr bedacht in Richtung des Gegners vorlaufen müssen. Und Szenarien wie King of the Hill oder Hunter & Prey sollte man mit diesem Team nicht spielen, da zum einen Schlagkraft fehlt, als zum anderen auch die Möglichkeit zu displacen.

Zu Beginn eines Matches mit diesem Team muss man erstmal überlegen und festlegen, welche Gefahren einem drohen:

Hat man einen Alphastrike durch einen Fernkämpfer zu befürchten, spielt man Gata als Controller gegen diesen Charakter und nutzt konsequent Misdirection und damit Dazzled gegen ihn. Weiterhin kann Gata als Scorer agieren.

Bei Nahkämpfern wird es schon etwas schwieriger. Vor allem Miyamoto mit Initiative 6 wird hier meist vor uns agieren. Da hilft nur ein früher Einsatz von Taktiken mit Extrawürfeln und Wiederholungswürfen, die wir dank Sterling Forge auch haben. Das ist auch der Grund, warum wir dieses Deck bei diesem Team bevorzugen: Wir möchten am Leben bleiben, um den Gegner nach einem Alphastrike festzunageln, zu halten und auch später Optionen zu haben, um bei Face-to-Face-Würfen besser abzuschneiden oder einfach nur zu überleben.

Hat man nun die erste Welle überlebt, geht es Schlag auf Schlag: Jetzt muss man abwägen, wen man zuerst spielt: Taowu oder Laxmee. Hat man keine Zusatzwürfel-Taktiken auf der Hand, kann man das Risiko eingehen und eventuell Laxmee zuerst spielen, um ein Focused auf Taowu zu legen und bessere Chancen bei Paralyzing Terror zu haben. Und mit dem einen oder anderen Extrawürfel kann Taowu eventuell auch noch ein paar Taktiken des Gegners mit seinem Switch ziehen. Auch das hilft uns im weiteren Spielverlauf.

Denn Taowus Aufgabe ist es vor oder nach Laxmees Aktivierung die gegnerischen Scorer oder weitere Bedrohungen zu immobilisieren. Vor allem mehrere Schadensverursacher beim Gegner sind hier eine Gefahr, da Final Boss – siehe weiter unten – nur einen Charakter gut an sich binden kann. Davor oder danach bringt Laxmee noch möglichst viele Stunned an.

Final Boss kommt schlussendlich hinterher und geht auf Basekontakt mit der größten Bedrohung auf der gegnerischen Seite und versucht dank i-Khol und eigenem Stunned – sowie gegebenenfalls Dazzled bei Charakteren wie Shona Carano – zu überleben und den gegnerischen Charakter an sich zu binden. Mit seinem guten Brawn und unterstützt von Stunned sollte dies auch gut gelingen.

Und gegen eine gegnerische Hexxer oder einen 8-Ball, die ihre befreundeten Charaktere aus dieser Zwickmühle befreien möchten, hilft ebenfalls ein Stunned und/oder Dazzled.

Bilder: Corvus Belli

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.