Wie starte ich mit Marvel Crisis Protocol?

Marvel Crisis Protocol - Cover Art

Willkommen ihr flaumgesichtigen Schönheiten, der Bärtige Stratege hier. In diesem Artikel legen wir den Grundstein für unseren Einsteigerleitfaden.

Was brauche ich, wie erweitere ich und was sollte ich als Einsteiger in das MCP Spielsystem beachten? Dies werden einige der Fragen sein, die ich versuchen werde zu beantworten, um Euch den Einstig so leicht wie möglich, zeitsparend und kostengünstig zu machen.

Und so soll es beginnen…

Der Anfang ist recht simpel und es führt auch kein wirklicher Weg vorbei. Das Abenteuer hinein in Marvel Crisis Protocol beginnt mit dem Kauf der Grundbox, dem Core Set.

Marvel Crisis Protocol - Core BoxMarvel Crisis Protocol - Core Box Inhalt

In dieser Box ist alles für den Einstig in MCP für zwei Personen enthalten. Man kann direkt starten und einige lockere Runden zu spielen. Dies führt gleichzeitig dazu, ein Gefühl dafür zu entwickeln, ob das System einem zusagt. Enthalten in dem Core Set sind:

  • 10 Charakterkarten und Miniaturen,
  • 20 Teamtaktikkarten,
  • 6 Crisis-Karten (3 Secure- & 3 Extract-Crisis),
  • alle benötigten Messwerkzeuge und
  • 10 MCP spezifische achtseitige Würfel

sowie einiges an Gelände, die Crisis-Layout-Karten sowie ein Quickstart-Guide.

Wichtig zu letzterem sei zu erwähnen, dass dies NICHT das volle Regelwerk ist, lediglich ein Schnellstart Booklet. Das volle Regelwerk kann man auf der offiziellen Website von Atomic Mass Games finden.

Somit bietet das Core Set einen perfekten Start und auch nach den Änderungen einiger Charaktere, die in diesem Set enthalten sind, bekommt man das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und damit ist dies ein Kauf, der sich in jedem Fall rentiert.

Thanos würde sagen: „Das Core Set ist unvermeidlich.“

Jedoch gibt es einen Haken. Denn um ein reguläres MCP Spiel unter Benutzung des vollen Regelwerkes zu spielen, benötigt jeder Spieler seine eigenen 10 Charaktere inklusive Karten, 10 Taktikkarten sowie seine 6 Crisis-Missionen (3 Secures / 3 Extracts).

Und wie soll es weitergehen?

Da man nun das Core Set sein Eigen nennt und vielleicht schon einige Spiele gegen Freunde gespielt hat, ist es an der Zeit zu erweitern. Hier gibt es unzählige Optionen und Wege, die man einschlagen kann. Einige, die ich für Sinnvoll halte, werde ich hier aufführen.

Core Set + Hinzufügen einer Affiliation

Dies ist womöglich der einfachste und günstigste Start verglichen zu anderen namenhaften Systemen auf dem Markt. Diese Option ist recht simpel, man legt sich das Core Set zu sowie zwei bis drei Erweiterungen, die einem zusagen und einer Affiliation angehören, die man spielen möchte, welche nicht im Core Set enthalten ist. Somit bekommt man den ganzen „Bürokratie-Anteil“ des Core Sets, sprich Crisis-Karten, sowie seine Lieblingscharaktere und dazugehörige Taktikkarten aus den hinzugefügten Charaktererweiterungen, ohne dafür einen Kredit aufnehmen zu müssen.

Ein Beispiel hierfür wäre das Core Set plus Medusa & Black Bolt und Lockjaw & Crystal. Somit bekommt man einen soliden Start mit der Inhumans-Affiliation.

Ein weiteres Beispiel wäre, sein Core Set durch Miles Morales Spider-Man & Ghost Spider sowie Amazing Spider-Man & Black Cat zu erweitern. Dies ermöglicht das Spielen der Web Warriors-Affiliation inklusive der zwei dazugehörigen Anführerfähigkeiten.

Core Set + Wakanda Erweiterungen

Auch ein sehr beliebter Start in die Welt von MCP ist das Core Set erweitert durch die Black Panther & Killmonger sowie Shuri & Okoye.

Marvel Crisis Protocol - Wakanda Box

Mit dieser budgetfreundlichen Version erhält man nicht nur eine der stärkeren Affiliations, die sehr würfelkonsistenten Wakandaner und man baut gleichzeitig auch die beiden im Core Set enthaltenen Affiliations Avengers und Cabal aus, da Black Panther den Avengers und Killmonger der Cabal zugehörig ist.

Ein netter Bonus und definitiv erwähnenswert ist die Taktikkarte Advanced R&D, welche man durch die Erweiterung Shuri & Okoye seiner Sammlung hinzufügen kann. Außerdem erhält man mit dieser zudem zwei der am vielseitigsten einsetzbaren Charaktere im Spiel. Die Unterstützungsgöttin Shuri, welche mit ihren lang reichenden Pushes gegnerische Charaktere wegschiebt, verbessert die Würfel befreundeter Charaktere in ihrer Reichweite mit Wiederholungswürfen. Okoye galt lange Zeit als der beste Charakter in MCP, hat jedoch einige leichte Abschwächungen erhalten, nichts desto trotz ist sie ein starker Charakter für 2 Threat, der Schaden auf sich nehmen kann, um eigene Charaktere zu beschützen.

Core Set + nach Art des Hauses

Die oben genannten Beispiele sind definitiv sehr preis-leistungs-orientiert mit dem Ziel die möglichst größte Effizienz aus dem ausgegebenen Geld zu ziehen. Das muss aber nicht sein. Da in dem Core Set der Grundstock zweier Affiliations mit dazugehörigen Taktikkarten schon enthalten ist, kann man auch Erweiterungen beliebiger Charaktere hinzufügen. Diese kann man in den Avengers, angeführt von Steve Rogers oder der Cabal, die unter der Führung Red Skulls ins Feld zieht, spielen.

Da die beiden Anführerfähigkeiten der in dem Core Set enthaltenen Affiliation-Anführer universal nutzbar und effektiv sind, wird jeder Charakter, den man durch eine Erweiterung seiner Sammlung hinzufügt, davon in irgendeiner Form Gebrauch machen können, ohne dadurch nutzlos zu wirken.

Auch ist die sogenannte Power Curve in Marvel Crisis Protocol sehr flach verglichen zu einigen anderen Tabletopsystemen, was im Klartext bedeutet, dass alles spielbar ist und es somit keine schlechten Optionen gibt. Man kann sich also sicher sein, dass jede Box, die der eigenen Sammlung hinzugefügt wird, auch das Spiel im positiven Sinne erweitert.

Gibt es etwas zu beachten?

Der wichtigste Ratschlag, den ich Neueinsteigern geben kann ist, kauft nur etwas, wenn es euch auch wirklich zusagt. Fühlt euch nicht gezwungen Boxen aufgrund ihres Inhalts kaufen zu müssen um optimiert spielen zu können.

Marvel Crisis Protocol benutzt ein zweischneidiges Erweiterungssystem, so z. B. sind einige der stärkeren Taktikkarten oder neue Crisis-Karten an suboptimale Charakter-Boxen gekoppelt, die nicht jedem Spieler zusagen. Diese nur für den Kartenanteil zu kaufen, halte ich für Geldverschwendung, sofern ihr nicht plant, das komplette Sortiment auf kurz oder lang zu besitzen.

Um dennoch seine Sammlung und somit auch seine Spieloptionen zu erweitern, kann man auf mcpdb.com alle Charakter-, Taktik- und Crisis-Karten einsehen, abspeichern und sich selbst ausdrucken, wenn dies etwas ist, das man machen möchte. Ich würde vorher aber empfehlen, dies in eurer lokalen Spielgruppe anzusprechen und zu klären, um unnötige Diskussionen zu vermeiden.

Als zweiten Ratschlag lege ich euch ans Herz, nicht zu viel auf einmal an eurem Roster zu ändern bzw. zu viel auf einmal neues zu kaufen.

Mit dem Roster- und Charaktersystem, das MCP verwendet, ist es schnell und einfach, einen oder zwei Charaktere sowie ein paar Taktikkarten zu tauschen und dadurch seine ganze Spielerfahrung zu verändern. Zu schnell kann man sich dadurch zu viel Neues aufladen und verliert den Überblick, vergisst Superkräfte oder Karten zu spielen, übersieht Synergien im eigenen Team, die spielentscheidend sein könnten, was den Spielspaß erheblich beeinträchtigt – gerade wenn man sich noch in der Anfangsphase befindet.

Also verändert und erweitert euer Roster nicht zu schnell und nicht zu viel auf einmal. Lernt zuerst die einzelnen Mechaniken, die Synergien und Interaktionen von Karten und Superkräften und fangt dann an langsam euen Roster in verschiedene Richtungen zu entwickeln. Ein Schritt nach dem anderen.

Und der letzte Ratschlag, den ich gerne weitergeben möchte: Hört nicht auf das Internet. Es klingt zwar merkwürdig, dies in einem Internet-Blog zu lesen, jedoch gibt es viele Spieler mit starken persönlichen Ansichten und Einstellungen zu gewissen Aspekten im Spiel. Bei einem System wie MCP ist das meiner Meinung nach fehl am Platz.

Jeder Charakter im Spiel kann in der richtigen Situation seinen Nutzen haben. Jeder Charakter ist spielbar und am wichtigsten: Jeder Charakter ist jemandes Lieblingsheld oder -schurke, den dieser aus der Kindheit oder aus den Medien kennt. Deshalb sollte man dies respektieren und anstatt negative Meinungen zu verbreiten, versuchen Unterstützung anzubieten, diesen Charakter so effizient wie möglich einsetzen zu können.

Es ist unsere Aufgabe als Contentcreators neutral zu bleiben und nicht unsere eigene Meinung polarisierend in die Community zu tragen und zu verbreiten. Klar hat jeder seine persönliche Meinung, Vorlieben und Erfahrungen, diese kann man auch gerne teilen. Jedoch sollte man darauf achten, diese neutral zu halten, so dass niemand von dem Kauf oder dem Spielen eines Charakters, den er vielleicht besonders mag, abgeneigt ist, bevor dieser seine eigenen Erfahrungen machen konnte.

Kurz gesagt, bildet eure eigene Meinung, seid innovativ, probiert aus und findet eure eigenen Kombinationen, die für euch funktionieren und euren Spielstil bekräftigen. Und mein Ziel ist es euch dabei zu unterstützen.

Wo kann ich mich weiter informieren?

Eine gute Anlaufstelle ist die offizielle Atomic Mass Games Website. Hier findet ihr kostenlos das Regelwerk als PDF, Affiliation-Listen, die euch zeigen, welche Charaktere zu welcher Affiliation zählen, Basegrößen-Referenzen und besonders wichtig, auch alle Änderungen an schon bestehenden Charakteren zum selbst Ausdrucken. Ein kleiner Tipp zu einer Frage, die ich häufig in den sozialen Medien sehe: Karteninhalte können ganz einfach im entsprechenden Tab der Galerie eingesehen werden.

Als nächste wichtige Quelle wäre das offizielle Regelforum von Atomic Mass Games zu nennen. Da MCP viele Mechaniken und Regeln verwendet, die oft auf merkwürdige Art und Weise miteinander interagieren, kann es öfter vorkommen, dass man in einigen Spielsituationen Hilfe benötigt, um die richtige Abhandlung herauszufinden. Hier helfen das Regelforum und die dortigen Moderatoren. Auch hier wieder ein kleiner Tipp, der euch Ärger erspart: Benutzt zuallererst die Suchfunktion. Vielleicht findet ihr eure Frage dort schon beantwortet.

Die Deutsche MCP Community ist auf Facebook, Discord und WhatsApp vertreten und immer eine gute Adresse, um Gleichgesinnte zu finden sowie Ratschläge und Meinungen einzuholen, oder einfach mit Anderen über Marvel Crisis Protocol zu diskutieren.

Und natürlich darf auch unsere kleine Website nicht fehlen: ArachNET

Das wars erstmal zu diesem Thema. Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel einige hilfreiche Informationen zur Verfügung stellen, die euren Einstig in das wohl beste Tabletopsystem auf dem Markt vereinfachen werden.

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, bis zum nächsten Mal.

Euer Bärtigen Strategen Der bärtige Stratege

Bilder: Atomic Mass Games

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.