Meinung - arachNET.de

Corvus Belli hat wilde Monate hinter sich.

Zuerst Uprising mit der Abspaltung der JSA, die Welle an Updates und discontinued Produkten, in jüngster Zeit vor allem bei den Tohaa, sowie viel Regeländerungen, neue Releases und zuletzt Defiance.

Doch nicht alles stößt dabei auf Gegenliebe bei der Community.

Ich will hier nicht auf Wishlisting von Einheiten, die Crit- oder Play by Intent-Debatte eingehen. In meinen Matches und all den Turnieren, die ich besucht habe, kann ich bis auf eine Handvoll Spiele, bei denen die Würfel extreme Ergebnisse anzeigten, sagen: Ich habe meistens verloren, weil ich hätte besser spielen können.

Um bei den Entscheidungen, die Corvus Belli getroffen hat, zu bleiben, was war besonders und gut oder schwierig in den vergangenen Monaten?

REWORKS EINZELNER SEKTORIALS

Ich wage zu behaupten, generell mögen die meisten Spieler die Reworks. Allerdings, die Geschwindigkeit der neuen Regeln und Optionen ist extrem hoch und macht es schwer den Neuerungen zu folgen und diese zu adaptieren. Vor allem Spieler, die nicht so oft zum Spielen kommen, haben hier Schwierigkeiten. Eine neue Fraktion wie O-12 macht dies nochmals schwerer.

Meinung: Corvus Belli sollte das Tempo bei Neuerungen etwas drosseln.

MINIATUREN

Jeder mag neue Releases (abgesehen vom neuen Speculo ;)). Aber von einigen wir es mit gemischten Gefühlen gesehen, dass Modelle nicht mehr weiter produziert werden. Auch wenn dies aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sicherlich Sinn macht. Zeitgleich werden zwar sehr viele neue und spannende Profile veröffentlicht, man wartet jedoch bis heute auf deren Modelle.

Wenn man Infinity also in seinem Freundes- und Bekanntenkreis promoten möchte, führt dies zu schwierigen Situationen:
– Ein Spieler möchte eine alte Fraktion spielen, die komplett oder wo einige Modelle „discontinued“ sind.
– Ein Spieler möchte eine neue Fraktion spielen und fragt sich, wo die Modelle bleiben.
– Ein Spieler startet eine Fraktion und plötzlich wird diese abgekündigt. Sie bleibt spielbar, keine Frage, aber er muss relativ schnell viele Modelle kaufen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Meinung: Corvus Belli sollte auch hier das Tempo rausnehmen und fehlende Modelle für neue Profile zuerst bedienen. Abkündigungen sollten ca. ein halbes Jahr im Vorfeld stattfinden.

„CROSSBOXEN“

Während limitierte Figuren völlig in Ordnung sind, ist die Situation eine ganz andere, wenn man eine Figur in einem anderen System des Herstellers spielen kann, diese zudem limitiert ist und zeitgleich noch in einer sehr großen Box geführt wird. So wie aktuell bei Hippolyta und der Operation: Wildfire-Box.

Es entsteht ein Gefühl, dass man in andere Systeme gezogen werden soll, was prinzipiell in Ordnung ist und z. B. bei der Foreign Company in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis steht, aber dieses Mal rein preislich den Bogen überspannt.

Meinung: Limitierte Figuren gerne, auch Boxen wie Soldiers of Fortune als System-fremde Box sind in Ordnung. Nicht jedoch eine limitierte Figur, für die man ein Dutzend weitere des anderen Systems mitkaufen muss.

REGELN

Sehr oft kann man im internationalen Forum lesen, dass Fans schreiben, dass Corvus Belli keinen Regelsupport geben muss und man froh sein soll, wenn doch jemand im Forum vorbeischaut oder es mal ein FAQ gibt.

Dem stimme ich nicht zu!

Im Gegenteil. Guter Regelsupport gehört für mich zum Produkt dazu. Als extremes Beispiel kaufe ich doch kein Auto und warte z. B. kein halbes Jahr, wenn ich eine Frage zur Bedienung habe. Ich möchte zeitnah eine Antwort und Lösung des Herstellers.

Bei Infinity war das FAQ nach dem Vorfall mit den polnischen Spielern ein Schritt in die richtige Richtung. Doch die Dauer, bis man Antworten erhält, ist generell einfach zu lang.

So geschehen jüngst in Aristeia! bei Hammerhead und Bachmann. Die Modelle waren für Warcors seit knapp zwei Monaten und für alle anderen Kunden über einen Monat auf dem Markt, bevor Antworten auf dringliche Fragen beantwortet wurden. Spieler, die ich kannte, vermieden es in dieser Zeit sogar, diese Charaktere zu spielen.

Meinung: Regelmäßiger und zeitgleich häufigerer Regelsupport für Aristeia! und Infinity ist zwingend notwendig und muss verbessert werden.

DEFIANCE

Defiance ist ein richtiger und wichtiger Schritt von Corvus Belli sich breiter aufzustellen. Jedoch ist das Ganze auch kritisch zu sehen, da Corvus Belli kaum Kapazitäten hat, um bereits Produkte wie eben Infinity oder Aristeia! z. B. mit schnellem Regelsupport zu unterstützen.

Mit Kernentwicklern bei Aristeia!, die ihren Fokus nun voll in Defiance involviert sind, kommen aktuell auch Zweifel auf, wie wichtig Aristeia! auf lange Sicht für Corvus Belli ist oder, ob nicht irgendwann ein Schnitt kommt.

Meinung: Hier steht bei mir ein großes Fragezeichen, da niemand die strategische Ausrichtung von Corvus Belli erahnen kann.

PREISE

Es scheint eine Preiserhöhung gegeben zu haben plus Corvus Belli versucht mit einem neuen Webshop mehr selbst zu verkaufen. Alles wirtschaftlich gesehen sinnvolle und gute Wege. Web-Exclusives wie bei Games Workshop wären der nächste folgerichtige Schritt.

Ich will hier auch nicht drauf rumreiten. Aufgrund von Großhändlerpreisen an den Einzelhandel die bei ca. 60% des UVP liegen, kann man sich vorstellen, wieviel am Ende bei Corvus Belli übrig bleibt, um Produktion, Entwicklung und auch Gewinne für zukünftige Projekte zu erwirtschaften.

Jedoch muss sich Corvus Belli fragen, welcher Weg langfristig sinnvoll ist, hinsichtlich Boxen etc. Denn immer bleibt der Vergleich zu ebenfalls erstklassigen Miniaturen anderer Hersteller, wie z. B. Dark Sword Miniatures aus dem Fantasy-Bereich.

Toll dagegen ist, dass Experimente gewagt werden wie mit dem Medieval Kozmo-Skin und man dies auch – wenn auch versteckt in einem Interview – als unrentables Spaß-Projekt erklärt, das man jedoch für sinnvoll erachtet hat für sich als Firma und für die Community.

Meinung: Preise eventuell offener kommunizieren.

VARIATION

Nach vielen Überlegungen, was gut für Infinity wäre, kommt man schnell auf die Idee mit den Aristeia! Skins. Diese sind eine tolle Bereicherung für das Spiel und wären einfach in Infinity umzusetzen mit alternativen Modellen für bereits vorhandene Modelle, wie es Games Workshop schon seit Jahren macht, indem sie den 1000. Space Marine mit einer Variation mehr veröffentlichen.

Die Spieler mögen Variationen sowie individuelle Anpassungen ihrer Armeen. Die meisten sammeln auch und somit wäre es z. B. toll mehr und verrücktere Morlocks zu haben, Alguaciles mit Combi Rifle aber z. B. Irokesen-Haarschnitt, eine Bolts-Box nur mit weiblichen Modellen und vieles mehr.

Meinung: Mehr unterschiedliche Modelle bestehender Profile.

EVENT SUPPORT

Günstig zu produzieren, aber cooler als eine Sammlung von Tokens, die kaum einer mag, wären ITS-Pakete mit einer Gewinner-Miniatur sowie Promo-Karten und Token-Sets wie in Aristeia, jedoch für alle, oder zumindest 16 Spieler. Denn auch wenn aktuell Corvus Belli noch eine tolle Box mitschickt, wird die von einem Topspieler genommen und meist weiterverkauft.

Meinung: Event Support mit Sammlerwert statt kaufbare Blister und ein zusammengewürfeltes ITS-Paket.

BACKGROUND

Neue Hintergrund-Bücher, Kampagnen, das Rollenspiel wird endlich fertig. Tolle neue Custom-Missionen. Corvus Belli macht vieles richtig. Es könnte jedoch mehr sein, z. B. fehlen Romane.

Meinung: Im Moment gibt es immer mehr Hintergrund zu Infinity. Jedoch sollte das auch etwas aus den Händen von Gutier genommen werden und neue Autoren mehr Inhalte schaffen.

DEUTSCHE ÜBERSETZUNG

Im Moment ist die Situation hier sehr negativ, nachdem Burst keine Übersetzungen mehr anfertigen wird und wir keine neuen Informationen hierzu von Corvus Belli haben. Immer wieder fragen mich Spieler, mit denen ich andere Systeme spiele und versuche ihnen Infinity oder Aristeia! schmackhaft zu machen, ob es zu allem eine deutsche Übersetzung gibt und weiterhin geben wird. Da die deutsche Szene wächst, wäre eine Fortführung der deutschen Übersetzungen wünschenswert. Auch sollten diese mehr zeitnah erfolgen.

Meinung: Corvus Belli sollte hier die Übersetzung weiter anfertigen lassen und kommunizieren, wie es hier zukünftig weitergehen wird.

Am Ende bleibt Corvus Belli eine tolle und sympathische kleine Firma, die trotz aller Kritik vieles richtig macht und der man wünschen kann, dass sie sich gegen die Platzhirsche behaupten kann.

Was denkt ihr im Moment über die Veröffentlichungen und Pläne von Corvus Belli?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.